2

Wir sind über zehn Teams, die alle mehr oder weniger unabhängig voneinander arbeiten. Jedes Team organisiert sich selbst. Zusammen stellen wir unseren Kunden jeden Tag über 20 Änderungen an unserer Software zur Verfügung. Da kann man als Einzelperson leicht den Überblick verlieren.

Darum hat sich das von Scrum vorgesehene „Review-Meeting“ bei uns im Laufe der Zeit zu einem Synchronisations-Meeting entwickelt. Bei dieser „Demo“ bringen wir uns gegenseitig wieder auf einen gemeinsamen Wissensstand.

Stefan präsentiert bei der Demo

Jeden zweiten Donnerstag treffen wir uns dazu um 15 Uhr. Aus jedem Team präsentiert eine oder einer, was die Kunden jetzt mehr können als bei der letzten Demo. Erfolge werden beklatscht. Wer es wagt, nur eine Ankündigung oder noch nicht Ausgeliefertes vorzustellen, kann sich auf verhaltene Buhrufe gefasst machen. In der Demo wollen wir nur Sachen sehen, die unsere Kunden schon nutzen können. Etwas was „fast-fertig“ ist bringt unseren Kunden keinen Mehrwert und ist nicht erwähnenswert.

Logistisch funktioniert das Ganze dank „Google Slides“ völlig problemlos. Der Start ist einfach: Wer auch immer am Morgen des Demo-Donnerstags als erstes den Wunsch verspürt, mit den Folien loszulegen, dupliziert die Folien vom letzten Mal und gibt sie allen anderen frei. Ab dann ist „massively parallel slide editing“ angesagt, mit teilweise 20 Bearbeitern gleichzeitig. Punkt 15 Uhr treffen wir uns und gehen die Folien durch. Die entsprechenden Teammitglieder kommen kurz nach vorne und präsentieren ihren Abschnitt, bestenfalls führen sie neue Features direkt live vor. Normalerweise dauert das weniger als 30 Minuten. In der Zeit haben dann zehn bis fünfzehn Personen die Ergebnisse ihrer Teams präsentiert.

Hier mal ein kleiner Auszug aus den Ergebnissen der letzten Woche:

blog_landing-page

Dank der Demo sind wir trotz der über viele Teams verteilten Entwicklung immer über alle Produktverbesserungen auf dem Laufenden.

PS: Die Demo ist einer der Hacks aus unserem neuen Buch „24 Work Hacks“ 🙂

2 Kommentare

Hallo Corinna, super spannend, was ihr bei Sipgate macht. Wir bewegen uns auch in die Richtung und für mich ist Sipgate ein Vorbild. Wärst du bereit, mit mir über die 10+ Teams zu reden? Mir würde interessieren, wie ihr die Teams geschnitten habt und wie ihr mit „Betrieb“ umgeht. Würde mich super freuen, wenn wir ggfs. kurz telefonieren können. LG von einer Sipgate Fan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*