255

ACHTUNG: Dieser Artikel ist veraltet. Aktuelle Infos hier.

Aufgrund der Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens über einen Zulieferer sind waren seit Freitag 10.08.2012 von 6:15 bis ca. 17:30 Uhr die 01570-Mobilfunkrufnummern der Testkunden des sich in der geschlossenen Betaphase befindlichen Produktes sipgate one nicht mehr erreichbar.

Dies hatte keinerlei Auswirkungen auf die Festnetznummern. Sämtliche anderen Produkte wie sipgate basic, sipgate plus oder sipgate team waren nicht betroffen und funktionieren einwandfrei.

(Update 21.08.) Bitte lesen Sie auch unsere FAQ zum Thema sipgate one Rufnummern.

Hintergrund:

Seit Januar 2011 bieten wir mit “sipgate one” unser erstes Testprodukt im Mobilfunk für Privatkunden an. Kern des kostenlosen Angebotes ist eine Mobilfunkrufnummer, die eingehende Anrufe gebührenfrei an beliebige andere Rufnummern weiterleitet und Zusatzfeatures wie einen Anrufbeantworter mit Abschriften bereitstellt.

Die Mobilfunkrufnummern aus der Gasse 01570 konnten wir zunächst nur in Zusammenarbeit mit einem Zulieferer anbieten. In dieser Abhängigkeit von einem einzelnen Zulieferer lag ein gewisses Risiko, weshalb das Produkt “sipgate one” nie aus dem Beta-Stadium herauskam und eine Anmeldung nur auf Einladung als Testkunde möglich war.

Übrigens: Für unser erstes „echtes“ Mobilfunkprodukt, das Ende 2012 startet, verlassen wir uns nicht auf diesen Zulieferer. Wir haben direkten Zugriff auf das Mobilfunknetz von E-Plus, betreiben unser eigenes Core-Netz und vergeben ausschließlich uns direkt zugeteilte Mobilfunkrufnummern aus der Gasse 01579.

Update 12:10 Uhr: Wir gehen derzeit davon aus, dass die sipgate one Mobilfunkrufnummern nicht wieder erreichbar sein werden. sipgate one Testkunden, die ihre 01570-Mobilfunkrufnummer häufig verwendeten und auch weiterhin erreichbar bleiben wollen, bitten wir, schnellstmöglich einen Portierungsantrag zu einem anderen Anbieter zu stellen. Das scheint im Moment die einzige Chance zu sein, eine schnelle Erreichbarkeit zu ermöglichen.

Update 12:31 Uhr: sipgate one Testkunden, die noch Guthaben auf dem Prepaid Konto haben, können dieses Guthaben weiterhin einfach per iPhone oder Android App abtelefonieren. Lediglich die eingehende Erreichbarkeit unter der 01570-Rufnummer ist nicht mehr gegeben – ausgehende Telefonie ist weiterhin problemlos möglich.

Wir bedauern diesen plötzlichen und für uns ebenfalls vollkommen überraschenden scharfen Einschnitt in der Erreichbarkeit der Rufnummern. Das ist wirklich sehr ärgerlich, insbesondere weil das Problem nicht in unserem direkten Einflussbereich liegt sondern bei einem Zulieferer bzw. dessen Interconnect. Natürlich bemühen wir uns bereits an mehreren Fronten um Informationen und Lösungen und werden diesen Blog-Eintrag kontinuierlich updaten.

Update 13:18 Uhr: Ein paar Worte zum derzeitigen Plan zum weiteren Vorgehen: Sobald die uns originär und direkt zugeteilten Rufnummern mit der Vorwahl 01579 geroutet werden, werden wir die in sipgate one Testaccounts hinterlegten (und seit heute nicht mehr erreichbaren) 01570-Rufnummern durch dauerhaft erreichbare 01579-Rufnummern ersetzen. Erst dann wird das Produkt sipgate one aus der Testphase/Beta Phase herausgeholt und Neuanmeldungen werden zugelassen. Zum Zeitpunkt können wir derzeit leider noch nicht viel sagen. Wir hoffen aber, dass es Ende des Jahres soweit sein wird. Wer informiert werden möchte, kann sich gerne in unsere Warteliste eintragen.

Update 13:23 Uhr: Wenn Sie als sipgate one Testkunde zu den Betroffenen gehören und auf die Erreichbarkeit Ihrer sipgate one 01570-Rufnummer unbedingt angewiesen sind, empfehlen wir die sofortige Portierung Ihrer Nummer zu einem anderen Anbieter. Eine solche sofortige Portierung ist innerhalb von 24 Stunden möglich. (Update:) Bitte im Rufnummernübernahmeformular beim neuen Anbieter als bisherigen Provider „Telogic / vistream“ angeben.

Update 13:49 Uhr: sipgate one Testkunden, die nicht vorhaben ihr Restguthaben abzutelefonieren, können sich noch bestehendes Restguthaben natürlich wie immer einfach auszahlen lassen. Bitte einfach einloggen und im Konto-Bereich die Auszahlung veranlassen.(Update) Bitte den Account kündigen per E-Mail an kuendigung@support.sipgate.de, dann erstatten wir das Guthaben.

Update 13:59 Uhr: Strategisch stellen wir uns grundätzlich immer so auf, dass wir so wenig wie möglich von Dritten abhängig sind. Deshalb betreiben wir unsere eigene Technik, unser eigenes Netz und sogar unseren eigenen VoIP-Shop. Bei Rufnummern ist uns dieser Grundsatz der Unabhängigkeit besonders wichtig, weil jegliche Abhängigkeit von einem Zwischenhändler – wie in diesem Fall – zum Super-GAU der Nicht-Erreichbarkeit unserer Kunden führen kann. Das ist der Grund, warum wir sipgate one immer als Testprodukt verstanden und kommuniziert haben und eine Anmeldung nur auf Einladung ermöglicht haben.

Bei sämtichen regulären Produkten wie sipgate basic, sipgate plus und sipgate team setzen wir ausschließlich originär zugeteilte Ortsrufnummern ein, die keinerlei Risiken durch Dritte beinhalten und bei denen wir deshalb mit absoluter Sicherheit garantieren können, dass sie dauerhaft erreichbar sind.

Fazit: Die Nicht-Erreichbarkeit von 01570-Rufnummern betrifft nur die vergleichsweise wenigen Testkunden in der geschlossenen Betaphase des Produktes „sipgate one„. Es gibt keinerlei Auswirkungen auf Kunden unserer anderen Produkte.

Update 15:14 Uhr: Für betroffene sipgate one Testkunden: Um die bisherige sipgate one 01570-Rufnummer zu einem anderen Anbieter zu portieren, bitte im Rufnummernübernahmeformular beim neuen Anbieter als bisherigen Provider „Telogic / vistream“ angeben. (Update:) Bitte geben Sie auf keinen Fall „sipgate“ an, da die Rufnummern nicht bei uns liegen!

Update 15:22 Uhr: Betroffene sipgate one Testkunden mit Restguthaben, die weder das Guthaben abtelefonieren wollen (Raustelefonieren geht ja noch!), noch auf den Austausch durch die neuen 01579-Rufnummern Ende des Jahres warten möchten, können ihr Guthaben einfach zu einem anderen sipgate Account übertragen lassen. Wenn Sie beispielsweise auch sipgate basic Kunde sind, schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Guthabenübertragung“ an one@support.sipgate.de. Bitte geben Sie Ihre sipgate one Kundennummer und Telefonnummer und Ihre sipgate basic bzw. team Kundennummer an. Das funktioniert allerdings nur, wenn die Accountinhaber identisch sind. Bitte geben Sie uns ein paar Tage Zeit – wir geben Gas und machen das so schnell wir können.

Update 15:37 Uhr: Wenn Sie Ihren „sipgate one“ Testaccount kündigen und eventuell vorhandenes Restguthaben erstattet bekommen möchten, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Kundennummer per E-Mail an kuendigung@support.sipgate.de. Auch dies kann ein paar Tage dauern – wir bitten um Verständnis. Bitte beachten Sie, dass dann der gesamte Testaccount geschlossen wird und Sie danach auch keinen Zugriff mehr auf Ihre Anruflisten und Kontakte haben.

Update 16:05 Uhr: Wenn Sie als betroffener sipgate one Testkunde eine Sofort-Portierung zu einem anderen Anbieter vornehmen möchten, können wir diesen Artikel bei Teltarif rund um die Rufnummernmitnahme empfehlen.

Update 16:29 Uhr: Aufgrund einiger Anfragen, Kommentarbeiträge und Twitter-Messages nochmal ganz deutlich:

  • sipgate team Kunden sind nicht betroffen.sipgate team funktioniert einwandfrei.
  • sipgate plus Kunden sind nicht betroffen.sipgate plus funktioniert einwandfrei.
  • sipgate basic Kunden sind nicht betroffen.sipgate basic funktioniert einwandfrei.
  • sipgate ACD Kunden sind nicht betroffen. sipgate ACD funktioniert einwandfrei.

Betroffen sind lediglich vergleichsweise wenige Testkunden des sich in der geschlossenen Betaphase befindlichen Produktes sipgate one. Wobei man auch hier sagen muss, dass „nur“ die eingehende Telefonie betroffen ist. Ausgehend können sipgate one Kunden weiterhin per iPhone oder Android App wie gehabt in alle Netze telefonieren.

Update 16:36 Uhr: Bei Sofort-Portierungsaufträgen geben Sie bitte auf keinen Fall „sipgate“ als vorherigen Provider an, da Ihr neuer Anbieter uns nicht zuordnen kann und deshalb eine Portierung ablehnen wird. Bitte geben Sie auf jeden Fall „Telogic / vistream“ an.

Update 19:04 Uhr: Um die Verwirrung perfekt zu machen, scheinen die 01570-Mobilfunkrufnummern wieder geroutet zu werden. Ob das an unseren Bemühungen um unkonventionelle und schnelle Lösungen so kurz vor dem Wochenende liegt, können wir nicht sagen. Wir sind von der Wiedererreichbarkeit genauso überrascht wie von der plötzlichen Nichterreichbarkeit heute vormittag.

Zahlreiche sipgate one Beta-Kunden berichten uns, dass ihre Weiterleitungsziele wie Festnetz, Mobilfunknummer und Skype wieder über ihre jeweilige 01570-Rufnummer anrufbar sind. Ein großes Danke für die vielen Infos und Statusmeldungen an unsere Beta-Kunden! Nur: Ob das jetzt ein letztes Aufbäumen vor dem Tod der 01570 ist oder die Nummern dauerhaft erreichbar bleiben können wir derzeit leider auch nicht sagen.

Da wir aber sowieso vorhaben, die 01570-Rufnummern unseres Zulieferers so schnell wie möglich durch eigene und sichere 01579-Rufnummern zu ersetzen (siehe oben), bleiben wir bei unserer Empfehlung einer sofortigen Portierung zu einem anderen Anbieter. Das gilt natürlich nur für diejenigen Kunden, die unbedingt auf ihre Anrufe unter ihrer „alten“ sipgate one Mobilfunknummer angewiesen sind. Alle anderen sipgate one Testkunden können einfach entspannt abwarten, bis die neuen, sauberen und absolut sicheren Mobilfunkrufnummern eines Tages in ihrem Account liegen.

Update 19:30: Weil es mittlerweile Freitag Abend ist und weil die 01570-Rufnummern der Kunden unseres sipgate one Testproduktes wieder erreichbar sind: Danke an alle, die mitgefiebert haben!

Update 20:30: Wir rätseln noch immer, warum die sipgate one 01570-Mobilfunknummern wieder erreichbar sind. Vielleicht war es höhere Gewalt?

Update 20:42: Wow! Das Thema 01570-Rufnummern im Testprodukt „sipgate one“ scheint viele brennend zu interessieren, obwohl nur relativ wenig Kunden wirklich betroffen sind. Dieses Blog glüht jedenfalls.

Schön dass uns jemand liest

Update 11.8. 10:38: Ein paar Antworten auf Fragen in den Kommentaren:

  • Portierung zu sipgate basic Ein Umzug der 01570-Rufnummer zu anderen sipgate Produkten ist nicht möglich und würde auch keinen Sinn machen. Der Mobilfunk-Interconnect ist das Problem und unser eigener ist leider noch nicht geschaltet (dann könnten wir die Nummern einfach umziehen und hätten gar kein Problem). Wer unter seiner 01570-Mobilfunkrufnummer unbedingt erreichbar sein muss, muss deshalb die Nummer zu einem anderen Anbieter mit einem anderen Interconnect portieren. Eine Portierung zu einem Anbieter, der auf demselben Interconnect hängtist deshalb eher eine schlechte Wahl.
  • Schnelligkeit der Sofort-PortierungDie Geschwindigkeit hängt von dem neuen Provider und dem alten Provider ab. Es gibt Gerüchte, dass die BNetzA für die 01570 Rufnummern eine beschleunigte Portierung angeordnet hat. Aber bestätigt haben wir das nicht bekommen. Es kann jedenfalls sein, dass die 24h nicht immer eingehalten werden.
  • Kosten der Sofort-Portierung wissen wir leider auch nicht. Wir vermuten, dass die Rausportierungsgebühr erlassen wurde, aber wir konnten das bisher leider nicht sicher klären. (Update:) Die Rausportierungsgebühr beträgt 25 EUR. Da die Nummern ja bei dem vom vorläufigen Insolvenzverfahren betroffenen Zulieferer liegen und nicht bei uns, können wir das nicht sicher sagen. sipgate berechnet jedenfalls auf gar keinen Fall eine Rausportierungsgebühr für 01570-Mobilfunknummern.Können wir auch gar nicht, weil die Nummern nicht bei uns liegen.
  • Was passiert mit sipgate one?Die Möglichkeit der Mitnahme der bestehenden Mobilfunkrufnummer vom bisherigen Anbieter steht natürlich ganz oben im Backlog. Das ist für Ende des Jahres geplant. Wir gehen derzeit davon aus, dass wir sipgate one dann wieder öffnen und als „richtiges“ Produkt launchen (mit Portierung).
  • Festnetznummern in one sipgate one war und ist von Anfang an als Mobilfunkprodukt konzipiert. Es steht aufgrund der Mobilfunknummer, die eine kostenlose Weiterleitung im Parallelruf auf beliebige andere Rufnummern (insbesondere teure Mobilfunknummern) ermöglicht, im krassen Gegensatz zu unserem Privatkundenprodukt „sipgate basic“, bei dem aufgrund der Festnetznummern sämtliche Weiterleitungen kostenpflichtig sind. Genauer gesagt: Mit Festnetznummern könnten wir sipgate one gar nicht anbieten. Es wird also vorerst keine Festnetznummern in sipgate one geben.

Update 11.8. 17:05: sipgate one Testkunden werden automatisch die neuen und absolut sicheren 01579-Nummern in den Account gelegt bekommen. Es ist keinerlei Aktion nötig. Restguthaben kann jetzt in der Zwischenzeit (Raustelefonieren ging ja sowieso problemlos und eingehende Telefonie geht seit gestern abend ja auch wieder) oder auch erst später, wenn die neue Rufnummer im Account liegt, vertelefoniert werden.

Update 11.8. 17:09: Zunächst war es ein Gerücht, dann mehrten sich die Anzeichen, mittlerweile schreibt es die Bundeswehr sogar auf ihrer Webseite: Scheinbar hat jemand vom Bundesverteidigungsministerium den Hörer in die Hand genommen und bei der Telekom dafür gesorgt, dass der Interconnect auch unseres Zulieferers wieder aufgeschaltet wird.

Update 12.8. 20:09: Mittlerweile haben wir eine Nachricht unseres Zulieferers erhalten. In der E-Mail heißt es wortwörtlich „Die Geschäftsleitung und der vorläufige Insolvenzverwalter arbeiten daran, dass der Geschäftsbetrieb normal weiter geführt werden kann“. Das lässt uns hoffen, dass die Erreichbarkeit der 01570-Mobilfunkrufnummern in unserem Testprodukt sipgate one vielleicht doch dauerhaft gegeben ist.

Wir bleiben dennoch vorerst bei unserer Portierungsempfehlung – jedoch weiterhin nur für jene sipgate one Testkunden, die unbedingt auf die Erreichbarkeit ihrer 01570-Rufnummer angewiesen sind.

Update 13.8. 10:29: Einige neue Informationen für sipgate one Testkunden, die unbedingt auf ihre 01570-Rufnummer angewiesen sind und diese deshalb zu einem anderen Anbieter portieren möchten:

  • Die Rausportierungsgebühr beträgt 25 EUR. Diese wird von Telogic erhoben, bei der die Nummer liegt. sipgate berechnet keinerlei Gebührenfür eine Rausportierung von 01570-Mobilfunkrufnummern, weil die Nummern nicht bei uns liegen sondern bei Telogic.
  • Ob eine Verzichtserklärung nötig ist, befindet sich laut Telogic derzeit noch in Klärung. Also besser eine senden.
  • Bestimmte Formulare oder genau beschriebene Prozeduren zur Rausportierung gibt es derzeit leider nicht – Improvisation ist angesagt. Wir empfehlen, die Online-Rufnummernmitnahmeprozesse der Prepaid-Anbieter zu nutzen und Telogic kurz eine improvisierte Verzichtserklärung zukommen zu lassen.

Wichtig: Eine Portierung zu einem anderen Anbieter sollten nur sipgate one Testkunden vornehmen, die unbedingt auf die Erreichbarkeit ihrer 01570-Mobilfunkrufnummer angewiesen sind. Alle anderen sollten abwarten. Die 01570-Mobilfunknummern sind ja derzeit erreichbar und alle arbeiten mit Hochdruck daran, dass das auch so bleibt.

Update 13.8. 15:08: Antworten auf einige Fragen zum zukünftigen „sipgate one“ Produkt:

  • Eine Vorregistrierung für sipgate one ist weiterhin möglich. Bitte einfach hier Ihre E-Mail Adresse eintragen. Wichtiger Hinweis: Wir werden frühestens im Dezember 2012 neue Kunden per E-Mail zu sipgate one einladen. Also bitte nicht mit einer schnellen Einladung rechnen…
  • Das ReinportierenIhrer bisher genutzten Mobilfunkrufnummer wird möglich sein, jedoch ebenfalls frühestens ab Dezember 2012. Sollten dann noch 01570-Rufnummern existieren (beispielsweise von derzeitigen sipgate one Testkunden, die einfach abgewartet und nicht zu einem anderen Anbieter portiert haben), werden diese ebenfalls frühestens ab Dezember 2012 zu sipgate portierbar sein (Portierungskosten: 25 EUR).
  • Wer bereits von Telogic zu einem anderen Anbieter portiert hat, weil er unbedingt auf die Erreichbarkeit seiner 01570-Mobilfunkrufnummer angewiesen ist und nichts riskieren will, wird dann seine Nummer ebenfalls direkt zu sipgate portieren können (Kosten: Portierungsgebühren des FreundlicherweiseNummernZwischenParkProviders).
  • Der Austausch der 01570-Mobilfunkrufnummern in derzeitigen sipgate one Testaccounts gegen uns originär zugeteilte 01579-Mobilfunkrufnummern wird frühestens im Dezember 2012 stattfinden. Wir machen das natürlich (wie immer) möglichst sinnvoll und hübsch. Alle Rufnummern in den derzeitigen sipgate one Testaccounts beginnen beispielsweise derzeit mit 0157035. Wir haben deshalb schon vor Wochen alle Nummern beginnend mit 0157935 intern geblockt, um gegen möglichst ähnliche Rufnummern austauschen zu können. Bei allen Bestands-sipgate-one-Testkunden ändert sich dann nur eine einzige Ziffer (von der 0 zur 9) und der Rest der Nummer bleibt gleich. Schlimm genug, dass sich überhaupt was ändern muss – aber eine bessere Lösung haben wir leider nicht.

Wir bitten alle Testkunden der sipgate one Betaphase um Entschuldigung für die entstandenen Unanehmlichkeiten. Wir versuchen die Situation durch eine schnelle, offene Kommunikation aller Fortschritte hier im Blog etwas erträglicher zu machen und arbeiten gleichzeitig daran, möglichst dauerhafte Lösungen zu finden. Unser oberstes Ziel ist die Sicherstellung der weiteren Erreichbarkeit aller Bestandsrufnummern. Da wir allerdings von unserem Rufnummern-Partner abhängig sind (siehe oben), ist das nicht ganz so einfach und dauert länger als gedacht.

Update 14.8. 10:35: Es kommen vermehrt Anfragen zum Thema Portierungsgebühr im Testprodukt „sipgate one“. Laut den sipgate one AGB beträgt die Portierungsgebühr 29 EUR pro 01570-Mobilfunkrufnummer. Davon gingen früher 25 EUR an die Telogic/vistream, der die Rufnummern originär zugeteilt sind.

Aufgrund der dramatischen Situation wollten wir auf die Erhebung einer Portierungsgebühr verzichten. Da außerdem nur ganz wenige Testkunden 29 EUR oder mehr auf ihrem sipgate one Prepaidkonto hatten, hätten die meisten Kunden erst noch aufladen müssen. Wir wollten aber den Prozess nicht unnötig verkomplizieren und die Zeit, die eine Portierung aus Kundensicht dauert, so gering wie möglich halten. Schließlich ging es ja bei der Erreichbarkeit um jede Minute.

Wir hofften, dass letztlich auch unser Rufnummernpartner auf die Portierungsgebühr verzichten würde (was leider nicht der Fall ist). Zudem gab es Gerüchte im Markt, dass die BNetzA eine „beschleunigte Portierung“ von betroffenen 01570-Rufnummern angeordnet hätte und unserem Rufnummernpartner die Erhebung einer Portierungsgebühr untersagt hätte (was ebenfalls nicht der Fall zu sein scheint).

Im Endeffekt bedeutet das für alle Testkunden des Beta-Produkte „sipgate one“, die unbedingt auf die Erreichbarkeit ihrer 01570-Mobilfunkrufnummer angewiesen sind, dass sich die Portierungsgebühr von 29 EUR auf 25 EUR reduziert hat. Zudem muss die Portierungsgebühr nicht (wie ursprünglich geplant) aus Bestandsguthaben an sipgate gezahlt werden, sondern wird nachträglich direkt von Telogic in Rechnung gestellt.

Übrigens: Die meisten Anbieter bieten die Erstattung dieser Portierungsgebühr in Form von Guthaben an. Letztendlich dürfte es also für fast alle Kunden indirekt auf eine kostenlose Portierung hinauslaufen.

Update 17.8. 10:22: Zwei lesenswerte Artikel mit Hintergrundinformationen zu den Themen Backstage: Handynummern (im sipgate blog) und Telogic: „Arbeiten mit Investor an Fortführung des Unternehmens“ (bei teltarif) können wir empfehlen.

Update 18.8. 10:26: In den Kommentaren ist die Meldung eines sipgate one Testkunden enthalten, der seit dem Portierungsantrag nicht erreichbar ist. Dafür gibt es keinerlei technische Gründe. Wenn Sie von telogic per E-Mail mitgeteilt bekommen haben, dass die Nummer noch nicht portiert werden konnte, dann wird sie auch weiterhin über die sipgate one Beta geroutet und Anrufe klingeln auf Ihren Weiterleitungszielen (Festnetz, Mobilfunk) – es sei denn, Sie haben in sipgate one die Weiterleitungsziele gelöscht und den Anrufbeantworter deaktiviert.

Fazit: Seit Freitag Abend müssten alle Testkunden uneingeschränkt unter ihrer 01570-Mobilfunkrufnummer telefonisch erreichbar sein (das gilt zumindest für Sprachverbindungen): Falls noch nicht portiert wurde über die sipgate one Weiterleitung und falls bereits portiert wurde über den neuen Anbieter. Falls dem nicht so ist, prüfen Sie bitte die Einstellungen in Ihrem sipgate one Testaccount und nur wenn das nicht hilft, melden Sie sich bitte in unserem Support (one@support.sipgate.de), damit wir Ihnen persönlich und schnell helfen können (bitte nicht als Kommentar posten, das dauert viel länger).

In Sachen Portierungsverfahren: Die Verzögerungen und die Kosten der Portierung sind natürlich absolut unbefriedigend und wir arbeiten weiter an einer einvernehmlichen Lösung mit unserem Rufnummern-Zulieferer und dessen vorläufigen Insolvenzverwalter. Wir gehen davon aus, dass wir Anfang der kommenden Woche zu einer Lösung kommen und absolut eindeutige Informationen hier im Blog bereitstellen können.

Update 21.8. 12:03:
Es gibt Neuigkeiten, die wir aufgrund höherer Übersichtlichkeit in einen getrennten FAQ-Artikel ausgegliedert und zusammengefasst haben: FAQ zum Thema sipgate one Rufnummern.

Update 11.10. 14:19:
Leider sind die sipgate one Rufnummern seit heute vormittag nicht erreichbar, wie wir auf unserer Status Page und in unserem Twitter Status Stream bekannt gegeben haben. Wenn Sie genaueres zu diesem neuen Ausfall erfahren möchten und auf dem Laufenden bleiben wollen, folgen Sie @sgde_status bei Twitter. Da diese vollkommen neue Störung mit dem Thema in diesem uralten Blogbeitrag nichts mehr zutun hat, werden wir diesen Artikel hier diesbezüglich nicht weiter updaten.

Update 11.10. 19:45:
Infos zur aktuellen Situation der Nichterreichbarkeit unserer 01570-Mobilrufnummern finden Sie ab sofort in einem eigenen Blogeintrag.

255 Kommentare

Ich kann ehrlich gesagt auch überhaupt nicht verstehen warum ich eine Portierungsgebühr zahlen soll, wenn ich meine Nummer 01570 bei sipgate one behalten will. Ich habe kein Vertrag mit Telogic sondern mit sipgate. Das ist denke ich unabhängig von einer Beta-Version (wobei das Beta meiner Meinung nach wirklich auch groß auf die Webseite gehören müsste). Ich habe die Nummer von sipegate zugeteilt bekommen.
Schade wenn es wirklich so laufen sollte mit der Gebühr…aber Wechsel ich die Nummer wirklich lieber zu einem andren Anbieter wo es die Portierungsgebühr erstattet gibt und verlasse sipgate one.
Viele Grüße

Hallo,
das Nicht-ankommen von SMS kann ich ebenfalls bestätigen (Zielnetz O2). Vor ein paar Tagen – nach letztem Freitag – war dies noch anders.
@Sipgate: Gibt es dazu Aussagen der großen Mobilfunkanbieter?

Update:
„Die von ihnen gewähnte Nummer ist nicht vergeben“ also seit 1 Woche nunmehr…. (24h LACHHAFT….)

Hinzu kommt folgende Meldung heute:
„Bedauerlicherweise mussten wir feststellen, dass das zum Austausch der Portierungsanfragen zwischen den deutschen Mobilfunkanbietern genutzte Datenbanksystem auf Seiten von Telogic gestört ist. Wir haben daher unsere Portierungsanfrage nun auf einem alternativen Kommunikationsweg als Rückfallebene an Telogic gestellt.

Sobald wir eine Rückmeldung von Telogic erhalten, werden wir Sie wieder informieren.

Aus technischen Gründen muss für die portierte Rufnummer eine neue SIM-Karte produziert werden.“

Und diese Nachricht von Sipgate erhalten:
„sipgate One ist wieder erreichbar und online.“

Schön für diejenigen wo das zutrifft, bei mir leider nicht…

Hallo!

Wenn sipgate bald eigene Rufnummern mit 01579 anbieten wird, bleiben dann die Merkmale des sipgate one bestehen mit kostenloser Weiterleitung von Anrufen und SMS auf Mobil- UND Festnetznummer? Aufgrund DIESER Merkmale nutze ich das Produkt bisher sehr zufrieden!

Würde auch gerne wissen warum sipgate dieses ganze Theater macht, hätten doch einfach den Rufnummernblock 01570 kaufen können.

Telogic ist sicher glücklich über jede Einnahme.

also bei mir funktioniert es (18.50 Uhr) mit der Weiterleitung bei Anruf der 01570 sipgate/one Nr., auch die SmS Zustellung funktioniert einwandfrei, ins O2-Netz

Ich habe die schautze echt voll….fast zwei Wochen nicht erreichbar… Extra am Tag des Ausfalls per fax portiert….und bei Sipgate gekündigt….auch versucht telogic per mail zu erreichen….

Heute neue Info von edeka mobil….portierung nicht möglich da bei telogic nicht gekündigt und keine Freigabe vorliegt……

Danke auch…..BNA ist dran wegen der gebühren, muss sie jetzt auch noch wegen der nicht weiter gegebenen Freigabe einschalten. Am besten man nimmt sich gleich einen Anwalt der die Arbeit macht….

Danke erst einmal für das Gespräch mit einem Sipgate Mitarbeiter. Möchte hier auch nochmal klar stellen… nicht mehr erreichbar bin ich, weil ich nach dem Portierungsauftrag gleich gekündigt habe. Da man ja normalerweise kündigen muss wenn man Portiert. Ausserdem ging die Nummer damals eh nicht mehr und SipgateONE war damit Nutzlos.

Hätte ich das nicht getan, wäre die Portierung wohl genauso schief gegangen wie sie es jetzt ist. Aber ich wäre inzwischen wieder erreichbar gewesen… allerdings hieß es ja damals noch, das die Nummern wohl nicht mehr gehen würden…

Also… weiter warten und ein paar „Räder drehen“

Der SMS-Empfang klappt weiterhin nicht (z.B. aus dem D1-Netz). Meine Support Anfragen werden tagelang nicht beantwortet.
Allein für Testen habe ich schon jede Menge SMS vergeudet…

Ich finde den Service/Support sehr schlecht. Da hatte ich von sipgate einfach mehr erwartet.

Und konnte schon jemand Portieren?

Habe nun gewartet und es wurde heute nochmal versucht.. Antwort meines Ersatz-Anbieters (EDEKA Mobil/Vodafone):

Telogic Verweigert Portierung weil nicht ausreichend Guthaben auf der SIM Karte.

Auch habe ich Antwort der Bundesnetzagentur erhalten. Die Pressestelle teilte mir nur mit das es unüblich ist etwaige Gebühren seitens Telogics als Zulieferer von Sipgate zu verlangen. Da mein Vertragspartner ja Sipgate sei und ich dementsprechend gar keinen Vertrag mit Telogic habe.

Im übrigen ist auch meine erneute Nachricht an Telogic unbeantwortet geblieben. Telogic fährt scheinbar eine „Ich Ignoriere jegliche Ansprachen und Anfragen“ Politik. Kein Wunder das die insolvent gegangen sind…

Mein Ausweich-Anbieter sagt natürlich das es ja normal ist mit der Gebühr.. würde ich ja verstehen wenn.

1. Telogic mein Vertragspartner wäre
2. es keine Absprache gäbe auf die Gebühr zu verzichten
3. Ich überhaupt wüsste wenn ich denn eine Gebühr zahlen müsste an wen und wie…

Es hies ja vor einigen Tagen noch Telogic verschickt quasi Rechnungen… inzwischen halt das keine Gebühr erhoben würde… scheinbar ist das bei Telogic nicht angekommen… Nun warte ich erst mal auf einen Rückruf seitens meines Ersatz-Anbieters…

Und eMail Nr.3 an Telogic/Vistream ist raus. Dies mal an eine andere Adresse.

@FoVITIS

Ja, es wurden bereits zahlreiche Rufnummern portiert. Wie im Artikel „Was passiert jetzt mit meiner sipgate one Rufnummer?“ vom 20.8. in dem Blog geschrieben und per Email mitgeteilt: Bitte bei uns melden. Wir klären die Portierung mit Telogic, kümmern uns um die Portierungsentgelte (als Kunde zahlen Sie nichts), erstatten ggf. auch bereits an Telogic gezahlte Entgelte und sorgen für eine reibungslose Rufnummernmitnahme. Ganz einfach.

Congstar hat mir jetzt den Erfolg der Portierung gemeldet und Anschaltung für den 29. August angekündigt. Wegen vorheriger Zahlung eines Portierungsentgelts hat sich niemand bei mir gemeldet. Also scheint es zu klappen wie zuletzt versprochen. Danke, Sipgate!

Ich hatte heute meinen Termin zur Portierung und es hat keine Probleme geben.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch recht herzlich beim Sipgate-Team bedanken, das die reibungslose Portierung möglich gemacht hat.

… nachdem ich seit dem 10.8 nun versuche meine Nummer zu portieren (ich hoffe mal mir sind da keine Kunden verloren gegangen durch das Theater…) kam heute nach dem letzten Portierungs-Versuch am 28.8 meine Austausch-SIM und die Nummer ist auch bereits wieder geschaltet und in kürze Aktiv am Gerät.

Da inzwischen die Fehler alle behoben sein sollten kann ich sagen… rechnet mit ca. 10 Tagen Portierungsdauer !!!
(Und nicht 24h …)

Manch andere warten auch schon seit etwas an die 10 Tage wie im Netz zu Lesen ist. Anbieter ist bei mir Edeka-Mobil (Vodafone).

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.

Bis auf wenige Stunden am 10.08.12 bin ich über meine Sipgate one Rufnummer durchgehend erreichbar gewesen. Auch aktuell funktioniert die Weiterleitung ohne Störungen.

Wer sich nicht von einem Dienst in Betaphase abhängig gemacht hat, kann in aller Ruhe abwarten, dass die Nummer von Sipgate als eigenständiger Provider übernommen wird.

Ich lehne mich also zurück und warte…

Was passiert mit den Einträgen in den öffentlichen Telefonbüchern der Telekom? Wird man hier bei der Änderung der Telefonnummern den Eintrag kostenpföichtig ändern lassen müssen oder wird hier sipgate dieses kulant weiterleiten, wenn man die 01579 als Vorwahl bekommt?

hey,

mal eine andere Frage: Hat noch jemand einen Einladungscode vielleicht? Würde der mir beim jetzigen Stand überhaupt etwas nutzen?

Ich bin sehr gespannt auf den Dienst und kann es kaum erwarten, bis es losgeht 🙂 Danke und Grüße, sugar

Ab wann startet denn sipgate als MVNO mit 01579 als Vorwahl? Jetzt sollten sie langsam mal etwas machen, damit viele, die sipgate nutzen, nicht plötzlich ohne „Anschluss“ dastehen … ich selbst nutze es als Erreichbarkeit mit Weiterleitung sehr gerne, da es sehr praktisch ist! Ich hoffe, sipgate kann nun endlich bald handeln …

Seit gestern (?) werden bei mir keine Telefonate mehr auf meine alternative Handynummer weitergeleitet. Hoffentlich darf Sipgate bald das alternative System in Betrieb nehmen…

@Emma es liegen derzeit keine Störungen bei sipgate one vor. Alle Rufnummern sind unserer Kenntnis nach von allen Netzen erreichbar.

@Thilo jetzt spätestens sollte Seitens Sipgate Mal was passieren, sprich der 01579xxx Nummernblock automatisch auf die 01570xxx übertragen, damit wieder alles funkt, wenn möglich zeitnah!!DANKE!!

Also noch ist meine „sipgate one“-Nummer erreichbar, aber so langsam wird „Luft“ wohl dünner, frag sich wie lange die Erreichbarkeit noch gewährleistet werden kann. Alternativen wären daher langsam wünschenswert.
Gut wer während Testphase/Beta Phase, so wie es ja auch kommuniziert wurde, jetzt nicht zu viele Probleme geschaffen hat.

Man untersteiche, dass sipgate jeden Antragsteller der Schufa meldet (!!) und das laut AGB eine Bonitätsprüfung vorgenommen werden kann. Für die lächerlichen paar Euro die monatlich kassiert werden. Anstatt harmlose Verbraucher mit der Datenkrake Schufa zu terrorisieren hätte man besser daran getan die eigenen Zulieferer einer Bonitätsprüfung zu unterziehen. Die ganze Angelegenheit ist an dummer Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

@pauper wollen wir Mal nicht zuviel auf Sipgate eindreschen.

Klar ist, dass jeder seine allgem.Geschäftsbedingungen hat. Die kann Kunde ja ablehnen,Kunde muss ja nicht, soviel dazu.

Der 0159xx Nummernblock geht nicht von heute auf Morgen, zumal die Konkurrenz bremst und die Netzbehörde mauert um Sipgate die Nummernblöcke zu verweigern. Das ist die Realität.

So läuft dass in D, entweder Du wirst weggeschmiert o.finaler Rettungsschuß!

Ich persönlich bin seit langer Zeit Sipgate Kunde und zufrieden. Sipgate One ist eine tolle Idee und sollte weiter funktionieren.
Wenn möglich zeitnah!

Die Rufnummer wird als „nicht vergeben“ kommuniziert, wenn man sie anruft, ALLERDINGS werden SMS weitergeleitet UND sogar hier angezeigt, DASS jemand versucht hat, die Nummer zu erreichen … WAS IST HIER LOS? IST die Nummer nun deaktiviert ODER NICHT??? WER KANN WEITERHELFEN? sipgate, warum kommuniziert ihr durch das Forum hier nicht mehr mit den Nutzern ?!?!?!?!?

Gestern hatte solomo per Newsletter informiert, dass deren SIM-Karten sich wegen der Abschaltung von Telogic Rufnummern seitens ePlus nicht mehr neu ins Netz einbuchen koennen. Solange die Karten im Netz eingebucht sind, soll zumindest die telefonie funktionieren. Daraufhin habe ich soeben unsere sipgate One rufnummern ausprobiert. Bei beiden Nummern kam die Verbindung zustande. Bei der einen kam eine Ansage, dass der Teilnehmer nicht erreichbar sei und per SMS informiert wuerde, bei der anderen wurde die Verbindung nach einigen Sekunden ohne Ansage getrennt. Beide Nummern waren nach Aktivierung des Anrufbeantworters (nach 25 s), der zuvor deaktiviert war, wieder normal erreichbar. Auch nach Ausschalten des Anrufbeantworters funktionieren beide momentan wieder normal. Evtl. wurde durch die Aktivierung des ABs ein kurzes „Update“ ans Netz gesendet, das die Funktionalitaet wieder hergestellt hat. Da ich nicht sehr haeufig Anrufe auf den Nummern bekomme, muss ich wohl die Erreichbarkeit regelmaessig ueberpruefen.

Ich finde das Produkt sipgate One wirklich hervorragend und zur Zeit einzigartig in Deutschland.
Daher hoffe ich, dass die Umstellung der Plattform auf „eigene Fuesse“ durch direkten Vertrag mit ePlus (ohne Telogic als Zwischenhaendler) auch wirklich im Dezember diesen Jahres erfolgen kann.

@Sipgate
Vielen Dank nochmal fuer die sehr guten Informationen bei dem Ausfall im Ausgust. Ein Update zur jetzigen Situation und ein Ausblick zur geplanten Umstellung waere sehr nett.

Kann es sein, dass SG-1 zu Beginn eine kostenlose lebenslange Mobilfunk-Nummer versprach?

Wie konnten sie das versprechen, wenn ihnen die Nummern gar nicht gehören, wie hier immer wieder beteuert wird?

SMS kommen nicht mehr an. Raus geht es noch… Ich würde gerne die Nummer migrieren. Doch wie das gehen soll und vor allem zu welchem Anbieter erschließt sich mir nicht.

Hallo liebes SGO Team,

seid Tagen bekommen ich die ansage, „kein anschluss unter dieser Nummer“ Was ist denn nun los? Scheinbar gibt es doch probleme oder etwa nicht? Denn bei keinem anschluss unter dieser Nummer kann ja etwas nicht stimme !!! Was kann ich tun?

was ist los? Die SIP ONE Nummer ist nicht erreichbar. Eine Info würde helfen. Bis Dato habt Ihr immer Super über Störungen informiert.

Das ist richtig. Leider sind die sipgate one Rufnummern seit heute vormittag nicht erreichbar, wie wir auf unserer Status Page und in unserem Twitter Status Stream bekannt gegeben haben. Wenn Sie genaueres zu diesem neuen Ausfall erfahren möchten und auf dem Laufenden bleiben wollen, folgen Sie @sgde_status bei Twitter. Da diese vollkommen neue Störung mit dem Thema in diesem uralten Blogbeitrag nichts mehr zutun hat, werden wir diesen Artikel hier diesbezüglich nicht weiter updaten.

Es handelt sich aktuell um eine andere Störung. Du bist hier nur in einem alten Artikel gelandet. In unserem Blog findest Du alle Infos zu der aktuellen Störung.

Ich lebe im Ausland und benutzte die Sipgate Nr. damit ich die TAN von meiner Bank bekomme , leider geht das nicht mehr, bitte helfen Sie mir weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*