1

In 2015 haben wir angefangen unsere Kunden-E-Mails mit dem konkreten Namen des Verfassers zu unterschreiben statt unpersönlich mit “Ihr sipgate Team”. Im Fall unseres Privatkundenprodukts sipgate basic war die Verfasserin Anna. Anna Müller.

Zugegeben, das ist ein recht häufiger Name, aber wir waren doch überrascht, wie oft Kunden dachten, wir hätten uns Anna einfach ausgedacht. Es wurde nicht besser dadurch, dass der Product Owner von sipgate basic Christian Schmidt heißt. Anna Müller und Christian Schmidt – ja, nee, is’ klar. So wie die hier, ja?

Annas von IKEA und Kapersky

 

Tatsächlich ist unsere Anna viel, viel besser als die anderen Annas, denn es gibt sie wirklich! Sie ist supernett, schreibt fluffige Texte und organisiert reibungslose Events. Das hier ist sie (links, rechts ist Christian):

Anna und Christian von sipgate

Seit kurzem schreibt Phillip die sipgate basic E-Mails statt Anna. Phillip heisst mit Nachnamen Bach und ist daher der Nicht-Existenz weniger verdächtig. Er möchte lieber nicht mit Foto erscheinen. Glücklicherweise hat Cornelius Quabeck uns ja fast alle porträtiert, daher ist hier zumindest eine Zeichnung.

Porträt Phillip

So sieht Phillip aus. Nur in Farbe 🙂

Ein Kommentar

Mir ist das damals aufgefallen, aber ich hatte auch den Gedanken, dass Anna vielleicht nur eine vermeintliche Nähe suggerieren soll.
Gerade für Mailings/Newsletter ist es ja besser, „Anna von Sipgate“ statt „Sipgate basic“ in der Absenderübersicht der Inbox zu sehen, da man ersteres nicht einfach ungelesen löscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*